Eine Histaminintoleranz ist ein lästiger, manchmal auch bedrohlicher Zustand. Die Betroffenen reagieren schon auf kleine Mengen Histamin, die mit der Nahrung aufgenommen werden. Der häufigste Grund ist ein Reizzustand der Darmschleimhaut, wodurch das Histamin  aus der Nahrung leichter in den Körper gelangen kann. Typische Symptome sind ähnlich wie bei Allergien. Eine Histaminintoleranz kann praktisch alle Allergien imitieren, von typischen Heuschnupfen-Symptomen mit Niesattacken und Juckreiz im Bereich des Rachens über ständig verstopfte Nase bis hin zu Durchfällen und Magenkrämpfen nach jedem Essen.

Glücklicherweise ist die Histaminintoleranz keine Krankheit, sondern ein Zustand in den viele Menschen auf etwas unterschiedlichem Wege hinein geraten können und auch wieder herauskommen.